Neuer Sensor nimmt den Kampf gegen Schwefelwasserstoff in Abwasserkanälen auf

Ein neuer Sensor nimmt den Kampf gegen Schwefelwasserstoff in Abwasserkanälen auf – ein übel riechendes und korrosives Gas, das Abwasserversorger Milliarden von Dollar und viele Kopfschmerzen kostet.

Schwefelwasserstoff ist ein gefährliches Gas, das sich in Abwasserkanälen bildet, wenn Abwässer gepumpt werden. Es verursacht unangenehme Gerüche in den Städten und führt zum vorzeitigen Zusammenbruch von Abwasserleitungen. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass eine Abwasserleitung mit einer erwarteten Lebensdauer von 100 Jahren bereits nach 20 Betriebsjahren aufgrund von schwefelwasserstoffinduzierter Korrosion ausgetauscht werden muss.

Die europäischen Abwasserversorger investieren derzeit massiv in visionäre Infrastrukturbauprojekte, bei denen die Abwasserreinigung auf großen, kostengünstigen Anlagen zentralisiert und das Regenwasser in separaten Kanälen vom Abwasser getrennt wird. Although these construction projects have many benefits, unfortunately they also act as a catalyst for the formation of hydrogen sulfide.

Abwasserversorgungsunternehmen verfügen bereits über Techniken zur Vermeidung und Minderung von Schwefelwasserstoff im Abwassersammelsystem. Da die vorhandenen Messlösungen das Ausmaß des Problems jedoch systematisch unterschätzen, besteht die Gefahr, dass bei wichtigen Entscheidungen kostspielige Fehler gemacht werden.

SulfiLogger A/S, hat eine neue, innovative Sensortechnologie entwickelt, die durch die kontinuierliche Messung von gelöstem H2S in unbehandeltem Abwasser neue und bessere Einblicke in das Problem des Schwefelwasserstoffs liefert. Equipped with these insights, wastewater utilities can make the big decisions on an informed basis and thereby better prevent hydrogen sulfide formation in the planning of new construction projects and optimize mitigation activities in the existing network.

„Unsere Vision ist ein komplettes Überdenken der Art und Weise, wie die Abwasserindustrie mit Schwefelwasserstoff umgeht. Wir liefern einzigartige Einblicke, die es den Versorgungsunternehmen zum ersten Mal ermöglichen, ihren Herausforderungen zuvorzukommen, bevor sie zu Problemen werden“, sagt Søren Porsgaard, CEO bei SulfiLogger A/S.

SulfiLogger A/S ist eine neu gegründete Ausgründung aus dem Sensorhersteller Unisense, wo die Entwicklung der patentierten Sensortechnologie bereits 2015 begann. Nach kontinuierlicher Weiterentwicklung der Technologie und dank eines erfolgreichen Demonstrationsprojekts im Rahmen von Horizon 2020 der EU-Kommission ist der Sensor nun bereit, einem breiteren Publikum vorgestellt zu werden.

Das Schwefelwasserstoffproblem wird in den kommenden Jahren nur noch zunehmen. Mehrere größere dänische und europäische Abwasserversorger haben bereits die Augen dafür geöffnet, wie Schwefelwasserstoffdaten in ein nachhaltigeres Kanalnetzmanagement umgesetzt werden können. Die neue Technologie wird daher bereits von großen Abwasserversorgern eingesetzt.

Als PDF herunterladen:

Englische Pressemeldung
Dansk pressemeddelelse

Für weitere Informationen:

Søren PorsgaardCEO