H2S-Sensorsystem für die Biogasaufbereitung

Sie können das H2S-Management in der Biogasproduktion verbessern, wenn Sie Spitzen im H2S-Gehalt im Biogas-Produktionsprozess genau identifizieren können. Damit wird es möglich, H2S-Waschchemikalien wie Aktivkohle und Eisenoxid präzise und kosteneffizient zu dosieren.

Bisher war es schwierig, solche Spitzen zu erkennen, und es werden Chemikalien im Übermaß eingesetzt, um den H2S-Gehalt zu reduzieren.

Präzise Messung von Schwefelwasserstoff in Biogas und Flüssigkeit

Mit dem bahnbrechenden SulfiLoggerTM-Sensor ist es nun möglich, den H2S-Gehalt im Biogas-Produktionsprozess präzise zu steuern. Der Sensor misst direkt im Gas und kann extremen Umgebungen mit hohem H2S-Gehalt sowie anoxischen und nassen Bedingungen standhalten. Es misst kontinuierlich den H2S-Gehalt und liefert Echtzeitdaten, so dass Sie jederzeit einen vollständigen Überblick über die H2S-Konzentrationen haben.

Präzisere Chemikaliendosierung mit den Daten des SulfiLoggerTM -Sensors:

  • Dosieren Sie Chemikalien wie Aktivkohle und Eisenoxid richtig, so dass keine Spikes unbehandelt bleiben, aber auch keine Überdosierung stattfindet
  • Berechnung des Korrosionsgrades über die Zeit, was eine kosteneffizientere proaktive Planung von Wartung und Ausfallzeiten ermöglicht

Die Herausforderungen, die H2S in der Biogasproduktion heute darstellt

Schwefelwasserstoff stellt große Herausforderungen bei der Biogasproduktion dar. H2S ist hochgiftig und verursacht Korrosion, die mechanische und elektrische Geräte, die zur Prozesssteuerung und Energieerzeugung eingesetzt werden, beschädigen kann. Bevor das Biogas genutzt werden kann, wird der H2S-Gehalt durch Wäsche mit Aktivkohle oder Eisenoxid oder durch biologische Entfernung gesenkt. Der H2S-Gehalt wird häufig mit herkömmlichen Gasanalysatoren oder manuellen Probenahmen überwacht. Die Waschprozesse werden jedoch oft durch die Signaldrift und die begrenzte Lebensdauer der vorhandenen H2S-Sensoren behindert. Aufgrund von hoher H2S-Belastung, Temperaturschwankungen, extremer Luftfeuchtigkeit und Verschmutzung verlieren die meisten Analysatoren bekanntermaßen bereits nach wenigen Wochen ihre Genauigkeit.

Vorteile

  • Ein vollständiges Echtzeit-Bild der H2S-Werte
  • Eine ATEX-zugelassene Ausführung (Sensoren der X-Serie)
  • Sofortige Regelung der Chemikaliendosierpumpen
  • Kurze Ansprechzeit zur schnellen Erkennung von Schwankungen im H2S-Gehalt
  • Ein sehr robustes Sensordesign
  • Ein Gerät, das sowohl unter anaeroben als auch unter feuchten Bedingungen und bei allen H2S-Konzentrationen kontinuierlich arbeiten kann

Fallstudien:

Fallbeispiel: Dynamische FeCl2-Dosierung
Fallbeispiel: Gastreatment Services

Wollen Sie mehr wissen?

Kontakt

H2S-Überwachungslösungen für andere Branchen

Sie suchen ein Sensorsystem zur effizienten Überwachung von Schwefelwasserstoff in anderen Industrien? Sehen Sie sich diese verwandten Seiten an.

Abwasser

H₂S-Überwachung im Abwasser

Öl & Gas

H₂S-Überwachung in Öl & Gas